Die Logopädie (von griech. λόγος, logos = das Wort und παιδεύειν paedeuein = erziehen) ist eine junge medizinisch-therapeutische Fachdisziplin, die Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, mit Schluck- oder Hörbeeinträchtigungen helfen möchte, die Fähigkeit der zwischenmenschlichen Kommunikation und lebenswichtige Fähigkeiten zu erlangen bzw. wieder zu erlangen.

Es werden Patienten jeden Alters behandelt, d. h. Kleinkinder, Vorschulkinder, Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene.
Die Betreuung und Beratung von Angehörigen ist ein wichtiger Schwerpunkt der logopädischen Therapie.

Die Zusammenarbeit mit anderen Therapeuten aus den Bereichen Ergotherapie und Krankengymnastik und der Informationsaustauch mit Erzieherinnen und Lehrern ist sinnvoll und wünschenswert.


Die Sprache gleicht dem im Stein schlummernden Feuerfunken.
Ehe man gelernt hatte, ihn hervorzulocken,
schien sein Dasein nur durch ein Wunder erklärlich.
Einmal entzündet, pflanzte er sich mit unglaublicher Leichtigkeit fort.


Wilhelm von Humboldt (1767-1835)